DSC_0174_Webseite_bunt

Art Ashram

Verwandlung des Hauses am Wehrsteg!

Das Haus am Wehrsteg wurde zum „Art Ashram“. Bei der Arbeit an der Frage: Wie wollen wir leben? verschwammen die Grenzen zwischen Kunstinstitution und Lebensraum, die Behausung wurde zur Skulptur, die Skulptur zum Kostüm und verwandelte sich zum Wesen.

Dieses Wesen lud ein, mit ihm am Funkelfeuerfest zu tanzen und in dieser Verwandlung ohne Grenzen eine Antwort auf die Frage zu geben: Wie wollen wir leben?

Kleinere Aktionen wurden kurzfristig auf Facebook bekannt gegeben und zwischendurch waren Besucher zu Wasserkefir im Garten willkommen.

Der Niederschlag dieser Zeit in einer klosterähnlichen Anlage, in der sich eine temporäre Gemeinschaft zusammenfindet, war im Haus als archäologische Stätte bis zum 29. Juli zu sehen sein.

Dokumentarische Fotografien vom Art Ashram sind bis Frühjahr 2018 an der Fassade des Hauses zu sehen.

Mit folgenden Künstler*innen aus den Genres Schauspiel, Installation, Performance und Bühnenbild:

Klara Adam, Florian Dietrich, Dirk van Lieshout, Anne Greta Weber, Matthis Bacht, Max Kubitschek, Markus Zimmermann und Annemone Taake (Fotos).

Mehr zum Art Ashram auf Facebook.