"Haus am Wehrsteg" erstrahlt in tausend Farben

Hausbeleuchtung

Die erste Hausbeleuchtung: Zeichne dein eigenes Haus am Wehrsteg! Im Rahmen der Ausstellung Transformationen erstrahlte die Fassade des Hauses Ende August 2014 in Szene gesetzt durch Jaime Ramirez (Guatemala) und die abendlichen Besucher. Eine interaktive Projektion im „Big-Size-Format“!


// description – Beschreibung:

„giant fingers flitting all over the face of the building – a social experiment, in which everyone was invited to grab pencil and paper for his own part in the installation.“

„metergroße Finger huschen über die Fassade – ein soziales Experiment, bei dem jeder zu Stift und Papier greifen konnte.“

(Samuel Rieth in Graffiti mal ganz anders, RNZ, 1.9.2014)


// the concept – die Idee der Hausbeleuchtung

Über seine Beschäftigung mit den Inhalten der aktuellen Ausstellung Transformationen hatte der süd-amerikanische Visual-Art-Künstler JAIME RAMIREZ (Guatemala) Besucher und Passanten eingeladen, selbst künstlerisch aktiv zu werden:

Per Zeichenblock und Kamera konnten Skizzen, Text und ähnliches mit verschiedenen Zeichenmitteln live auf die hell vom Wehrsteg aus über Beamer beleuchtete Fassade des HAUS AM WEHRSTEG geworfen werden. Dabei ist die Fassade „ge-mappt“ (von engl. „mapping“ = vermessen)  gewesen. Das bedeutet, dass die Projektion der live erzeugten Bilder per Computer und Beamer maßgeschneidert auf die gesamte Architektur des Hauses ausgerichtet wurde.

DRAW YOUR OWN HAUS AM WEHRSTEG – jeder war eingeladen, das ehemalige Trafogebäude digital zu bemalen und damit selbst künstlerisch in Besitz zu nehmen! Start war mit Einbruch der Dunkelheit bis spät in die Nacht des Sommerabends am 29. August. Die Ausstellung Transformationen im Inneren des Hauses war dabei bereits ab 18 Uhr und bis ca. 1 Uhr durchgehend geöffnet. Es nahmen mehrere hundert Besucher an dem Happening teil.


// insights – Einblicke I: Text und Video

Eine ausführliche Nach-Berichterstattung & Rezension ist unter folgendem Link einsehbar: „Graffiti mal ganz anders – Begeisterte Laienmaler, eine Kamera und ein Beamer – damit verwandelte Jaime Ramirez das Haus am Wehrsteg in ein Kunstwerk“. Die Ausstellungsankündigung „Gäste machen bei Happening mit“ findet sich hier.

Einblicke in das Live-Zeichnen und den Aufbau der Hausbeleuchtung zeigt das folgende Video:


// insights – Einblicke II: Fotogalerie

Über die Nacht des Happenings entstanden viele dokumentarische Fotografien. Im Folgenden finden sich sowohl Sequenzen des Zeichungen auf die Fassade selbst, als auch Eindrücke von der Atmosphäre und Zusammenarbeit der zeichnenden Gäste.

Weitere Bilder der Live-Projektion finden sich auch hier auf FACEBOOK.


Eine interaktive Licht-Installation, unterstützt durch die Firma EPICTO GmbH – Medien und Veranstaltungstechnik

epicto_medien+veranstaltungstechnik_logo

 


HIER geht es zur Wegbeschreibung / Anfahrt zum Haus am Wehrsteg.