Drowning_in_Plastic.indd

Mut zur Wut – Klimawandel

An der Fassade zum Garten hin präsentieren wir eine Auswahl von Plakaten in Zusammenarbeit mit dem internationalen Plakatwettbewerb Mut zur Wut.

 


//  Über Mut zur Wut

Mut zur Wut macht einmal im Jahr den (Heidelberger) Stadtraum ganz bewusst zum Schauplatz des visuellen Widerstandes. Dort, wo sonst Werbeplakate für Produkte und Veranstaltungen prangen, wird temporär Sichtbarkeit für Kritik an politischen und gesellschaftlichen Themen geschaffen. Die Ausstellung der prämierten Plakate macht die Straße zur Bühne für Kunst und Engagement.

Bei uns wird eine Auswahl von Plakaten aus mehreren Jahren zu sehen sein, die das Thema Klimawandel verbindet und somit eine Schnittmenge zu unserem Jahresthema „Klimawandel und soziale Hitze“ darstellt. Die Ausstellung im Garten ist nachts beleuchtet und lädt zum Erkunden ein.

Den Herbst lassen wir im Anschluß mit einem zünftigen Lagerfeuer einziehen.

Parallel eröffnet in den Innenräumen des Hauses eine Einzelschau mit vor Ort entstandenen Arbeiten des Bildhauers Karl Roth.